ASICS METASPEED

tritime tested: probieren geht über studieren

Die Suche nach dem „perfekten“ Trainings- und Wettkampfschuh ist – gerade im Frühjahr, wenn die Hersteller die Ergebnisse ihrer neuesten Entwicklungen präsentieren – eine sehr individuelle Angelegenheit und insbesondere von den Faktoren Einsatzgebiet (Untergrund, Distanz und Renntempo), orthopädischen Fehlstellungen sowie ganz subjektiven Entscheidungskriterien abhängig. Was für meinen Mitstreiter oder einen Profi perfekt erscheint, ist nicht gleichbedeutend damit, dass auch bei einem selbst alles am berühmten Schnürchen läuft.

Nehmen Sie sich die Zeit, informieren Sie sich umfassend über die für Sie wichtigen Kriterien, lassen Sie sich beraten und laufen Sie Ihren Wunschschuh und alternative Modelle unterschiedlicher Hersteller auf dem Laufband beim Händler ein paar Minuten in verschiedenen Geschwindigkeiten zur Probe. Es lohnt sich allemal. Ein superleichter, minimalistisch ausgestatteter „Lightweightschuh“ mag bei kurzen und schnellen Renneinsätzen orthopädische Probleme vielleicht noch verzeihen, im Training und bei längeren Wettkampfstrecken tut er es jedoch nicht. Je leichter der Schuh, desto kürzer ist auch der Bodenkontakt bei gleichzeitig längerer Flugphase: Ultraleichte Laufschuhe stellen insofern eine sehr hohe Anforderung an den Laufstil und die Muskulatur. Gerade bei längeren Strecken ab 15 Kilometern zeigt sich, ob der Athlet in der Lage ist, zu verhindern, dass die Lauftechnik bei einer zunehmenden Ermüdung der Muskulatur und der damit häu g einhergehenden schlechteren Körper- und Rumpfstabilität leidet. Ist dies der Fall, gleicht der Schuh mit jedem weiteren Kilometer die athletischen Dysbalancen des Läufers aus, sodass in dieser Phase stabilere Schuhe dabei helfen würden, das Ziel schneller zu erreichen.

Achten Sie also darauf, dass der Schuh zu Ihnen, Ihren individuellen Eigenschaften und Zielen „passt“. Nichts wäre schlimmer, als wenn Sie zugunsten der Optik und des Lifestyle-Faktors auf zusätzliches Gewicht und Funktionalität verzichteten, dafür im Nachgang dann aber mit einer längeren Verletzungspause bestraft würden.

Aktuell befindet sich der METSPEED Sky bei uns im Test. In den kommenden beiden Wochen werden wir einen entsprechenden Testbericht an dieser Stelle veröffentlichen.

Text: Klaus Arendt