X-Trails Regio Tour Eifel: Jubiläum in Schleiden

Zuletzt aktualisiert am 1. März 2019

Am 02. April werden rund 300 Athleten auf die Wege rund um das Sportzentrum in Schleiden geschickt, und das bereits zum 20. Mal. Somit gehört die Veranstaltung zu den etablierten Vorreitern in der Szene.

 

Spürbar sind die Bemühungen in der Eifel nicht nur anhand der stetig steigenden Teilnehmerzahlen. Aus der Erfahrung des letzten Jahres, als den Teilnehmern aufgrund der schwierigen Bedingungen alles abverlangt wurde und die weniger Trainierten an die Grenze des Machbaren geführt wurden, wird in diesem Jahr eine Light-Version für Erwachsene eingeführt, die dem Wunsch der Sportler, einen hochwertigen Crosswettkampf zu absolvieren, entspricht, der X-Trails Light. Dabei führt die MTB-Strecke auf dem gleichen Kurs, der noch vor zwei Jahren bei der hiesigen DM gefahren wurde. Anstatt damals drei Runden stehen jetzt beim Light allerdings nur zwei Runden auf dem Programm. Auch die Laufstrecke ist um ein Drittel deutlich kürzer. Sie geht aber über die gleiche Strecke wie beim Hauptwettkampf, dem Xterra.

Das Rennen der Herren

Zum Hauptwettkampf erwarten die Ausrichter ein starkes Teilnehmerfeld, das sowohl bei den Damen als auch bei den Herren mit Topathleten besetzt sein wird. Allen voran der derzeitig beste deutsche Crossduathlet Jens Roth, der am 12. März in Trier seinen deutschen Meistertitel zurückerobern konnte. Mathias Frohn vom ausrichtenden Team DerGrünePunkt TuS Schleiden 1908 ist auch in einer bestechenden Form, lag er bei der Deutschen Meisterschaft bis zu seinem Defekt aussichtsreich auf Rang zwei. Weitere Aspiranten auf den Sieg in Schleiden können Andreas Theobald, oder aber Tim Dülfer aus Trier sein.

Die Konkurrenz der Damen

Bei den Damen hat Vorjahressiegerin Katrin Hollendung gemeldet und dürfte auf der schwierigen Strecke ihre MTB-Stärke voll ausspielen können. Auch Heike Zöllig vom ASV Köln steht in der Startliste. Sie wird versuchen, möglichst viele Punkte für die X-Trails Wertung zu sammeln, die sie im vergangenen Jahr gewinnen konnte. Interessant sind aber auch die Meldung der Pro-Athleten Vanessa Fernandez Vidueira vom Club Triathlon Diablillos de Rivas/Spanien und Barret Fishner vom X-Triathlon Team USA. Diese werden die Konkurrenz beleben und die heimischen Sportlerinnen fordern. Erfreulich ist die deutliche Steigerung der weiblichen Teilnehmerzahlen, die einen engeren Zieleinlauf vermuten lassen.

Startschuss Xterra-Saison

Traditionell startet in Schleiden die nationale Xterra-Saison. In diesem Jahr werden deutschlandweit fünf Rennen inklusive der DM Crosstriathlon in Zittau in die Wertung eingehen. Punkte hierzu werden in Schleiden nur auf der langen Strecke in der Gesamt- und Altersklassenwertung vergeben..

Ranglistenpunkte werden aber auch in der X-Trails Regio Tour Eifel verteilt. Das Auftaktrennen zur 2017er Saison hat bereits am 12. März bei den Deutschen Meisterschaften im Crossduathlon in Trier stattgefunden. Über Schleiden geht es dann weiter nach Bütgenbach (B) und zum Saisonabschluss nach Ahrweiler. Neben der Gesamtwertung bei den Erwachsenen ist auch in diesem Jahr die X-Trails Jugendtour für die Jahrgänge 2000 bis 2003 wieder Bestandteil.

Abschließend bleibt die Wertung im Rheinland Nachwuchs Cup (RNC) für Jahrgänge ab 2011 bis 1998. Hier werden auf verkürzten und technisch vereinfachten Strecken die jüngsten Sportler an den Sport abseits der Strassen herangeführt.

weitere Informationen

xterra–german-tour.de | xtrails-regiotour.de | r-n-c.jimdo.com

Text: Pressemitteilung Regionale Multisport Events GbR
Foto: Georg Schmidt