Von Nord nach Süd ….
Wettkämpfe im Mai und Juni

Während die leistungsorientierten Sportler bereits die bevorstehenden Saisonhöhepunkte fest im Blick haben, sind sich viele Athleten noch nicht sicher, bei welchen Veranstaltungen sie an den Start gehen sollen. Aus der Vielzahl an Rennen stellen wir Ihnen eine kleine Auswahl an interessanten Wettkämpfen vor.
RENNABSAGE Powerman Falkenstein
Nach 23 Jahren Duathlon in Falkenstein hat sich das Powerman Organisationsteam dazu entschlossen, den Klassiker im Vogtland über die Sprint- und Langdistanz, in diesem Jahr auch Ausrichter der Deutschen Meisterschaften über die Sprint- und Langdistanz, abzusagen. Die Veranstaltung war geplant für den 31. 05.2015.

10.05.2015: 1. Carboo4U Duathlon Challenge Bodenfelde
Auch wenn nach Aussage der Veranstalter die „Freude am Sport“ und „Dabei sein ist alles“ im Vordergrund der Duathlonpremiere stehen, bedeutet dies jedoch nicht, dass der Wettkampfgedanke am 10. Mai zu kurz kommt. Das erwartungsgemäß schnelle Rennen über 4,7 Kilometer Laufen, 29 Kilometer Radfahren und vier Kilometer Laufen eignet sich gleich zu Beginn der Saison als erste Standortbestimmung für die anstehenden Triathlonwettkämpfe. Die Radstrecke im Herzen des Sollings darf jedoch nicht unterschätzt werden, denn auf die Teilnehmer wartet gerade auf den ersten Kilometern ein anspruchsvolles Terrain. Das Weserbergland lässt grüßen.

10.05.2015: 1. Hockenheimring Duathlon 
Am zweiten Maiwochenende bleibt der 4,574 Kilometer lange Rundkurs den Ausdauersportlern vorbehalten. An diesem zweiten Mai-Wochenende dröhnen auf dem Hockenheimring nicht die Motoren der Formel 1, stattdessen kämpfen im Rahmen der zweitägigen Radsport-Veranstaltung „Circuit Cycling“ am 10.05.2015 die Duathleten auf dem glatten Asphalt um die schnellsten Rundenzeiten und gute Platzierungen.

23.-24.05.2015: 12. Wolfgangsee Challenge
In diesem Jahr startet die beliebte Wolfgangsee Challenge – Duathlon, Crosstriathlon und klassischer Triathlon – mit Elan und vielen Neuerungen in die 12. Runde. Erstmalig siedelt die Wolfgangsee Challenge in das Ortszentrum von Strobl über. Mit Wechselzone, Start, Ziel, Rennbüro und Gastronomie direkt am Wolfgangsee wird hier sowohl für Athleten als auch für Zuschauer so einiges geboten. Ein neues Highlight ist der actionreiche Team-Duathlon am Samstag Abend, ebenso im Zentrum von Strobl; ein K.o.-Bewerb in 2-er Teams und sehr kurzen Distanzen. Und auch der Termin ist neu: 23.-24. Mai 2015. An der Streckenführung wird bereits eifrig gefeilt, Bewährtes wird erhalten und neue Abschnitte werden dazukommen – eines ist sicher – die Strecken werden aufregender denn je.

31.05.2015: 8. Swim & Run Cologne
Das Besondere bei der Auftaktdisziplin auf der WM-Regattabahn am Fühlinger See – je nach Distanz sind zwischen einem und vier Kilometer zu absolvieren – sind die unter Wasser gespannten Leinen, welche die Orientierung beim Freiwasserschwimmen erheblich vereinfachen. Die Abschlussdisziplin findet im angrenzenden Naherholungsgebiet statt. Diejenigen, die sich nur auf das Schwimmen konzentrieren möchten, haben die Gelegenheit, beim Langstreckenschwimmen über sechs und zwölf Kilometer – mit oder ohne Flossen – alleine oder im Dreierteam ihr Können zu beweisen.
29.-31.05.2015: 10. TRIMOTION Saalfelden
3 Tage, 5 Rennen, just wow! Neben dem TRIMOTION 111 (1 km Schwimmen / 100 km Radfahren / 10 km Laufen) wird 2015 erstmals auch dessen halbe Distanz, ein TRIMOTION 55.5 (0,5 km Schwimmen / 50 km Radfahren / 5 km Laufen) als Einzel- und Team-Bewerb angeboten. „Der Triathlon-Sport ist reif für gewisse Veränderungen. Neue Formate schaffen mehr Abwechslung und sorgen für neue Herausforderungen“, freut sich der Renndirektor Christian Rothart von der Sport Competence & Event GmbH. Das gilt auch für den Team-Show-Wettkampf, bei dem sich zwei Sportler die beiden Disziplinen Schwimmen und Laufen teilen. Der SPEED-TEAM-Bewerb über 200 Meter Schwimmen, einem Kilometer Laufen am Ritzensee, und das dreimal hintereinander, verspricht Action & Spannung pur und belohnt die Besten mit einem Preisgeld und attraktiven Sachpreisen.

14.06.2015: 1. DU it Triathlon (Duisburg)
Triathlon-Premiere im Duisburger Sportpark: Auf der internationalen Regattabahn, wo normalerweise Ruderboote, Kajaks und Kanus um die schnellsten Durchgangszeiten kämpfen, haben am 14.06.2015 die Triathleten „Vorfahrt“. Der Start und das Ziel der Mitteldistanz, die auch im Team absolviert werden kann, befinden sich in Höhe der Zuschauertribüne. Die Veranstaltung in der grünen Lunge der durch Eisen und Stahl geprägten Stadt am Niederrhein verspricht eine für Zuschauer äußerst attraktive Streckenführung entlang der renommierten Anlage.

21.06.2015: 8. indeland-Triathlon (Aldenhoven)
Wenn am 21. Juni die verschiedenen Startgruppen der angebotenen Strecken (Volks-, Kurz- und Mitteldistanz inklusive Staffeln und Firmentriathlon) mit der Auftaktdisziplin im Blausteinsee ins Rennen geschickt werden, stehen erneut über 1.500 Teilnehmer im Fokus des Publikums. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei sicherlich auf den leistungsorientierten Sportlern, die um ein Preisgeld von insgesamt 8.400 Euro „streiten“. Während auf der Mitteldistanz der Sieger und die Siegerin jeweils 1.800 Euro erhalten, werden auf der olympischen Distanz für den ersten Platz immerhin noch 300 Euro ausgelobt. Besonders hervorzuheben ist der Rundkurs um den Braunkohle-Tagebau Inden, der – auf teilweise nur für den indeland-Triathlon freigegebenen Straßen – mit kurzen knackigen Anstiegen und Gegenwinden für ein faires Zeitfahren steht. Besonders freuen dürfen sich jedoch die „großen kleinen Jungs“ auf die freie Sicht auf die beeindruckenden Schaufelradbagger und Muldenkipper im Abbaugebiet.
21.06.2015: 19. Peiner Härke Triathlon
Die Triathleten dürfen einiges erwarten, wenn am 21. Juni 2015 im verkehrstechnisch gut erreichbaren und zentral zwischen Hannover und Braunschweig gelegenen Peine zum wiederholten Male die Deutschen Meisterschaften in den Altersklassen auf der olympischen Distanz ausgetragen werden. Das eingespielte Organisationsteam der Tri-Speedys wird auf den bewährten Strecken im Nordwesten der Kreisstadt erneut für einen reibungslosen Ablauf und fairen Wettkampf sorgen. Diejenigen, die sich noch nicht mit den besten Age Groupern Deutschlands messen wollen, können im Rahmen des Volkstriathlons alleine oder im Team erste Erfahrungen sammeln.

27./28.06.2015: 3. Rheinauhafen Triathlon Köln
Zum zweiten Mal hintereinander finden im Kölner Rheinauhafen die ETU Aquathlon European Championships über 2,5 Kilometer Laufen, einen Kilometer Schwimmen und 2,5 Kilometer Laufen statt. Im Eliterennen der Damen und Herren wird ein Preisgeld von insgesamt 6.000 Euro ausgeschüttet. Erneut werden Athleten aus über 20 Nationen in das Renngeschehen eingreifen. Multisportler, die neben der Teilnahme an der Aquathlon-EM auch am Tag darauf beim Rheinautriathlon starten, erhalten auf alle Triathlon-Distanzen einen Rabatt von 30 Prozent. Neben diversen Rennen für den Nachwuchs und einer Sprint- und Kurzdistanz steht auch der „58er“ zur Auswahl: drei Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 15 Kilometer Laufen.
Foto: Ralf Graner